Verkaufen Sie Ihre Fotos

Machen Sie mehr Geld durch den Verkauf von Fotografien


Man choosing photos

Geschichten von einfachen Menschen Millionäre über Nacht mit Hilfe von einigen wunderbaren Programmen immer überschwemmen uns aus allen Richtungen, und obwohl viele dieser Geschichten bestenfalls übertrieben und total liegt im schlimmsten Fall sind, es gibt viele Möglichkeiten, in denen Sie Geld verdienen können, auch wenn Sie kein einzigartiges Talent. Nun, meine ich nicht, dass Fotografie kein Talent erfordert, aber auch Anfänger Fotografen Sie Geld verdienen können durch den Verkauf ihrer Fotos. Sie machen wahrscheinlich nicht Ihre ersten Million verkauft Fotos, aber das ist ein gangbarer Weg sein, etwas mehr Geld zu verdienen. Fotos sind ein Produkt, und wie bei allen Produkten, die Sie benötigen, zu wissen, was zu bieten und wo Sie es verkaufen.

Was kann man verkaufen

Für jene Leute, die keine Ahnung von Fotografie haben, ein Foto ist nur ein Foto, aber für Menschen, die im Allgemeinen mit Fotografie und Kunst vertraut sind, gibt es separate Gruppen von Fotos. Der offensichtlichste Unterschied der Fotos ist auf der Grundlage ihres Inhalts, aber für die Zwecke der Verkauf von Fotos, diese Unterscheidung ist nicht so wichtig wie was das Foto verwendet werden kann.

Die zwei wichtigsten Verwendungen von Fotos sind für das Web und Print. Web-Fotos tendenziell niedriger Auflösung und geringerer Qualität ist für sie, annehmbar, während im allgemeinen Drucken von Fotos in hoher Auflösung sind und geringer Qualität nicht akzeptabel ist. Als Anfänger Fotograf werden Sie höchstwahrscheinlich den Web-Markt zunächst Ziel weil der Eintrag dort nicht so hoch wie mit den Druckmarkt ist. Darüber hinaus ist die Kamera kein High-End-sind ein, Ihre Fähigkeiten in der Bearbeitung von Fotos kaum in der Lage, dies zu kompensieren, sind also in diesem Fall Drucken von Fotos keine Option für Sie aus technischen Gründen. Dies sollte nicht entmutigen, weil der Web-Markt riesig ist und es viel Platz für Anfänger gibt.

Die wichtigsten Käufer auf den Web-Markt sind Webdesigner, die Websites für ihre Kunden zu machen. Für viele Web-Designer ist es viel einfacher und billiger, fertige Fotos als zu nehmen, die Bilder selbst zu kaufen. Eine Solo Webdesigner machen 10 oder sogar mehr mittelgroße Websites pro Monat, was bedeutet, dass er oder sie mindestens 200-300 Fotos und Illustrationen benötigen. Dies bedeutet nicht, dass Sie 200-300 Fotos pro Monat zu jedem Web verkaufen können Designer, die Sie kontaktieren, aber selbst wenn es Ihnen gelingt, ihm oder ihr 10-20 Fotos pro Monat verkaufen oder realistischer eine Stapelverarbeitung von mehreren hundert für Sie Fotos oder ihn im nächsten Jahr verwenden, dann können Sie eine Menge Geld zu machen.

Ähnlich wie andere Künste Fotografie hat auch Genre. Es überrascht nicht, verkaufen Fotos von Mensch, Natur und Städte am besten. Eine weitere Kategorie, die vor allem bei Designern beliebt ist, ist die Objekte unterschiedlicher Art. Können Sie schießen, eine Glühbirne, einen Stift, einige Pillen, oder was auch immer Sie wählen-Objekt, und dies kann ausreichen. Einige unaufdringlichen Hintergrund hinzufügen und Sie erhalten ein cooles Foto für eine Website. Aber Vorsicht Urheberrechte, da nicht alle Hersteller glücklich werden, wenn Sie ihre Produkte zu schießen und Geld daraus zu machen. Versuchen Sie, schießen Generika,
die haben keine sichtbaren branding.

Ähnliche Fragen des Urheberrechte gelten für Menschen. Wenn Sie Menschen fotografieren möchte und Sie auf der sicheren Seite sein wollen, bitten Sie, einen Modellvertrag zu unterzeichnen, der klärt alle Fragen in Bezug auf Urheberrechte und Vertrieb. Sehr oft müssen Sie keine professionellen Modelle mieten und Ihre Freunde und Verwandten können Sie stattdessen schießen. Ihre Modelle müssen nicht sehr schön sein, da Bilder von normalen Menschen auch gut verkaufen. Fotografieren von Freunden und verwandten hat noch ein Vorteil – sie arbeiten billig oder kostenlos.

Natur und städtische Fotos sind immer gefragt, aber vermeiden Sie Fotos, die aussehen, als wären sie von Touristen gebracht wurden, weil sie einfach zu verkaufende unprofessionell aussehen. Abstraktionen sind auch beliebt, also bist du kreativ mit PhotoShop oder einem anderen Bild Bearbeitung Programm Sie Picasso in Sie aufwecken können.

Wo kann man verkaufen

Die Art der Fotos, die Sie haben ist einer der wichtigsten Faktoren bei der Auswahl Ihrer Vertriebskanäle. Grundsätzlich sind die Möglichkeiten, Ihre Fotos zu verkaufen:

  1. Stock-Foto-Sites. Lagerfotoaufstellungsorte sind die beliebtesten Vertriebskanal. Archiv-Fotos sind Fotos bereits ergriffen, d.h. haben Sie auf Lager. Eröffnen Sie ein Konto mit einer Website Fotoarchiv Bilder hochladen, und jedes Mal, wenn jemand Ihr Foto herunterlädt, verdienen Sie eine Provision. Verschiedene Seiten haben unterschiedliche Richtlinien, aber es ist nicht ungewöhnlich, $40 pro Foto jedes Mal zu verdienen, die sie heruntergeladen wird.

    Wenn Ihre Fotos beliebt sind, ist es nicht unmöglich, Dutzende von Downloads pro Woche zu erreichen. Eine der Voraussetzungen für den Erfolg ist, suchte nach Fotos einreichen und die richtigen Keywords in den Beschreibungen Ihrer Fotos verwenden. Die beste hat Foto-Website, die ich gefunden habe ist Shutterpoint. Sie bieten Fotografen eine e-Commerce Storefront für den Verkauf von Fotos, Werbung und Verkaufsförderung zu behandeln, behandeln alle Kauftransaktionen, Kundendienst und sicher liefern Bilder an die Käufer. All diese Funktionen sind für einen sehr günstigen Preis, und darüber hinaus andere Mitglieder bieten oft wertvolles Feedback auf Ihre Fotos. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Karriere als professioneller Fotograf zu beginnen.

  2. Stock-Agenturen. Bildagenturen sind ähnlich wie lagerfotoaufstellungsorte, aber neben Inserat Ihre Fotos, sie Käufer beraten und behandeln alle rechtlichen und logistischen Fragen. Bildagenturen in der Regel befassen mit professionellen Fotografen vor allem aber gibt es Bildagenturen, die Anfänger-freundlich sind. Wie mit lagerfotoaufstellungsorte, Sie in der Regel haben zu entscheiden (wenn Sie natürlich die Wahl haben) ob Sie Exklusivrechte verkaufen möchten oder nur pro Nutzungsrechte.
  3. Verkaufen direkt an Zeitungen und Zeitschriften. Obwohl dies kaum die einfachste Möglichkeit, Ihre Fotos zu verkaufen ist, ist es einen Versuch Wert. Zeitungen und Zeitschriften sind einem sehr schwierigen Markt in zu erhalten, aber kann eine sehr hohe Zahlung einer. Zunächst können Sie versuchen, Ihre lokale oder Community-Medien.
  4. eBay und ähnliche Auktionen. Auktionsseiten wie eBay, sind ein mehr Verkaufsstelle, die Sie ausprobieren können. Ja können Sie angemessenes Einkommen aus dem Verkauf von Fotos bei eBay wirklich verdienen. Dies ist eine gute Alternative, wenn Sie andere Produkte zusätzlich zu Fotos verkaufen, aber selbst wenn Fotos das einzige, die, das Sie verkaufen sind, eBay und die anderen Auktions-Websites können viel für Sie tun. Stellen Sie sicher, klein und dunkel Fotos zu vermeiden. Angebote sollten erstellt werden, die sind aussagekräftig und realistische Preisen enthalten. Aktivieren Sie die abgeschlossene Kleinanzeigen-Option, bei der Suche Beispiele für Fotos finden die verkauft haben.
  5. Freelance-Websites. Im Gegensatz zu den anderen oben aufgeführten Optionen sind Websites freiberuflicher hier generell ein Ort für Arbeit für Miete-Projekte. Dies bedeutet, dass in der Regel ein Käufer kommt und bittet Sie, einige Fotos zu machen, vor allem für ihn oder sie, aber sehr oft gibt es Käufer, die bieten Ihre bereits gemacht (oder Lager) Fotos zu kaufen.
  6. Ihre eigene Website. Auch wenn die anderen Optionen große funktionieren, ist mit Ihrer eigenen Website einen wertvollen Verkaufskanal. Sie können alles, was Sie mögen – d.h. niedrige Auflösung Modelle kostenlos anbieten bezahlt, Downloads usw.. Der Nachteil ist, dass Sie benötigen, um Ihre Website zu vermarkten, andernfalls erhalten Sie kaum viel Traffic und Umsatz. Suchmaschinenoptimierung ist ein muss und wenn Sie über den Verkauf Ihrer Fotos über Ihre Website wirklich ernst nehmen, können Sie sogar überlegen, ein Affiliate-Programm zu starten.
  7. Kostenlose Proben. Diese Tage-Ankündigungen sind etwas, was man kaum ohne verkaufen kann. Anstatt eine teure Kampagne starten, können Sie verschenken Fotos kostenlos aber Ihr Logo aufbehalten. Dies ist eine Art von Werbung und es bringt Ihnen neue Kunden.









Verkaufen Sie Ihre Fotos


Machen Sie mehr Geld durch den Verkauf von Fotografien


Man choosing photos

Geschichten von einfachen Menschen Millionäre über Nacht mit Hilfe von einigen wunderbaren Programmen immer überschwemmen uns aus allen Richtungen, und obwohl viele dieser Geschichten bestenfalls übertrieben und total liegt im schlimmsten Fall sind, es gibt viele Möglichkeiten, in denen Sie Geld verdienen können, auch wenn Sie kein einzigartiges Talent. Nun, meine ich nicht, dass Fotografie kein Talent erfordert, aber auch Anfänger Fotografen Sie Geld verdienen können durch den Verkauf ihrer Fotos. Sie machen wahrscheinlich nicht Ihre ersten Million verkauft Fotos, aber das ist ein gangbarer Weg sein, etwas mehr Geld zu verdienen. Fotos sind ein Produkt, und wie bei allen Produkten, die Sie benötigen, zu wissen, was zu bieten und wo Sie es verkaufen.

Was kann man verkaufen

Für jene Leute, die keine Ahnung von Fotografie haben, ein Foto ist nur ein Foto, aber für Menschen, die im Allgemeinen mit Fotografie und Kunst vertraut sind, gibt es separate Gruppen von Fotos. Der offensichtlichste Unterschied der Fotos ist auf der Grundlage ihres Inhalts, aber für die Zwecke der Verkauf von Fotos, diese Unterscheidung ist nicht so wichtig wie was das Foto verwendet werden kann.

Die zwei wichtigsten Verwendungen von Fotos sind für das Web und Print. Web-Fotos tendenziell niedriger Auflösung und geringerer Qualität ist für sie, annehmbar, während im allgemeinen Drucken von Fotos in hoher Auflösung sind und geringer Qualität nicht akzeptabel ist. Als Anfänger Fotograf werden Sie höchstwahrscheinlich den Web-Markt zunächst Ziel weil der Eintrag dort nicht so hoch wie mit den Druckmarkt ist. Darüber hinaus ist die Kamera kein High-End-sind ein, Ihre Fähigkeiten in der Bearbeitung von Fotos kaum in der Lage, dies zu kompensieren, sind also in diesem Fall Drucken von Fotos keine Option für Sie aus technischen Gründen. Dies sollte nicht entmutigen, weil der Web-Markt riesig ist und es viel Platz für Anfänger gibt.

Die wichtigsten Käufer auf den Web-Markt sind Webdesigner, die Websites für ihre Kunden zu machen. Für viele Web-Designer ist es viel einfacher und billiger, fertige Fotos als zu nehmen, die Bilder selbst zu kaufen. Eine Solo Webdesigner machen 10 oder sogar mehr mittelgroße Websites pro Monat, was bedeutet, dass er oder sie mindestens 200-300 Fotos und Illustrationen benötigen. Dies bedeutet nicht, dass Sie 200-300 Fotos pro Monat zu jedem Web verkaufen können Designer, die Sie kontaktieren, aber selbst wenn es Ihnen gelingt, ihm oder ihr 10-20 Fotos pro Monat verkaufen oder realistischer eine Stapelverarbeitung von mehreren hundert für Sie Fotos oder ihn im nächsten Jahr verwenden, dann können Sie eine Menge Geld zu machen.

Ähnlich wie andere Künste Fotografie hat auch Genre. Es überrascht nicht, verkaufen Fotos von Mensch, Natur und Städte am besten. Eine weitere Kategorie, die vor allem bei Designern beliebt ist, ist die Objekte unterschiedlicher Art. Können Sie schießen, eine Glühbirne, einen Stift, einige Pillen, oder was auch immer Sie wählen-Objekt, und dies kann ausreichen. Einige unaufdringlichen Hintergrund hinzufügen und Sie erhalten ein cooles Foto für eine Website. Aber Vorsicht Urheberrechte, da nicht alle Hersteller glücklich werden, wenn Sie ihre Produkte zu schießen und Geld daraus zu machen. Versuchen Sie, schießen Generika,
die haben keine sichtbaren branding.

Ähnliche Fragen des Urheberrechte gelten für Menschen. Wenn Sie Menschen fotografieren möchte und Sie auf der sicheren Seite sein wollen, bitten Sie, einen Modellvertrag zu unterzeichnen, der klärt alle Fragen in Bezug auf Urheberrechte und Vertrieb. Sehr oft müssen Sie keine professionellen Modelle mieten und Ihre Freunde und Verwandten können Sie stattdessen schießen. Ihre Modelle müssen nicht sehr schön sein, da Bilder von normalen Menschen auch gut verkaufen. Fotografieren von Freunden und verwandten hat noch ein Vorteil – sie arbeiten billig oder kostenlos.

Natur und städtische Fotos sind immer gefragt, aber vermeiden Sie Fotos, die aussehen, als wären sie von Touristen gebracht wurden, weil sie einfach zu verkaufende unprofessionell aussehen. Abstraktionen sind auch beliebt, also bist du kreativ mit PhotoShop oder einem anderen Bild Bearbeitung Programm Sie Picasso in Sie aufwecken können.

Wo kann man verkaufen

Die Art der Fotos, die Sie haben ist einer der wichtigsten Faktoren bei der Auswahl Ihrer Vertriebskanäle. Grundsätzlich sind die Möglichkeiten, Ihre Fotos zu verkaufen:

  1. Stock-Foto-Sites. Lagerfotoaufstellungsorte sind die beliebtesten Vertriebskanal. Archiv-Fotos sind Fotos bereits ergriffen, d.h. haben Sie auf Lager. Eröffnen Sie ein Konto mit einer Website Fotoarchiv Bilder hochladen, und jedes Mal, wenn jemand Ihr Foto herunterlädt, verdienen Sie eine Provision. Verschiedene Seiten haben unterschiedliche Richtlinien, aber es ist nicht ungewöhnlich, $40 pro Foto jedes Mal zu verdienen, die sie heruntergeladen wird.

    Wenn Ihre Fotos beliebt sind, ist es nicht unmöglich, Dutzende von Downloads pro Woche zu erreichen. Eine der Voraussetzungen für den Erfolg ist, suchte nach Fotos einreichen und die richtigen Keywords in den Beschreibungen Ihrer Fotos verwenden. Die beste hat Foto-Website, die ich gefunden habe ist Shutterpoint. Sie bieten Fotografen eine e-Commerce Storefront für den Verkauf von Fotos, Werbung und Verkaufsförderung zu behandeln, behandeln alle Kauftransaktionen, Kundendienst und sicher liefern Bilder an die Käufer. All diese Funktionen sind für einen sehr günstigen Preis, und darüber hinaus andere Mitglieder bieten oft wertvolles Feedback auf Ihre Fotos. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Karriere als professioneller Fotograf zu beginnen.

  2. Stock-Agenturen. Bildagenturen sind ähnlich wie lagerfotoaufstellungsorte, aber neben Inserat Ihre Fotos, sie Käufer beraten und behandeln alle rechtlichen und logistischen Fragen. Bildagenturen in der Regel befassen mit professionellen Fotografen vor allem aber gibt es Bildagenturen, die Anfänger-freundlich sind. Wie mit lagerfotoaufstellungsorte, Sie in der Regel haben zu entscheiden (wenn Sie natürlich die Wahl haben) ob Sie Exklusivrechte verkaufen möchten oder nur pro Nutzungsrechte.
  3. Verkaufen direkt an Zeitungen und Zeitschriften. Obwohl dies kaum die einfachste Möglichkeit, Ihre Fotos zu verkaufen ist, ist es einen Versuch Wert. Zeitungen und Zeitschriften sind einem sehr schwierigen Markt in zu erhalten, aber kann eine sehr hohe Zahlung einer. Zunächst können Sie versuchen, Ihre lokale oder Community-Medien.
  4. eBay und ähnliche Auktionen. Auktionsseiten wie eBay, sind ein mehr Verkaufsstelle, die Sie ausprobieren können. Ja können Sie angemessenes Einkommen aus dem Verkauf von Fotos bei eBay wirklich verdienen. Dies ist eine gute Alternative, wenn Sie andere Produkte zusätzlich zu Fotos verkaufen, aber selbst wenn Fotos das einzige, die, das Sie verkaufen sind, eBay und die anderen Auktions-Websites können viel für Sie tun. Stellen Sie sicher, klein und dunkel Fotos zu vermeiden. Angebote sollten erstellt werden, die sind aussagekräftig und realistische Preisen enthalten. Aktivieren Sie die abgeschlossene Kleinanzeigen-Option, bei der Suche Beispiele für Fotos finden die verkauft haben.
  5. Freelance-Websites. Im Gegensatz zu den anderen oben aufgeführten Optionen sind Websites freiberuflicher hier generell ein Ort für Arbeit für Miete-Projekte. Dies bedeutet, dass in der Regel ein Käufer kommt und bittet Sie, einige Fotos zu machen, vor allem für ihn oder sie, aber sehr oft gibt es Käufer, die bieten Ihre bereits gemacht (oder Lager) Fotos zu kaufen.
  6. Ihre eigene Website. Auch wenn die anderen Optionen große funktionieren, ist mit Ihrer eigenen Website einen wertvollen Verkaufskanal. Sie können alles, was Sie mögen – d.h. niedrige Auflösung Modelle kostenlos anbieten bezahlt, Downloads usw.. Der Nachteil ist, dass Sie benötigen, um Ihre Website zu vermarkten, andernfalls erhalten Sie kaum viel Traffic und Umsatz. Suchmaschinenoptimierung ist ein muss und wenn Sie über den Verkauf Ihrer Fotos über Ihre Website wirklich ernst nehmen, können Sie sogar überlegen, ein Affiliate-Programm zu starten.
  7. Kostenlose Proben. Diese Tage-Ankündigungen sind etwas, was man kaum ohne verkaufen kann. Anstatt eine teure Kampagne starten, können Sie verschenken Fotos kostenlos aber Ihr Logo aufbehalten. Dies ist eine Art von Werbung und es bringt Ihnen neue Kunden.


Verkaufen Sie Ihre Fotos

Machen Sie mehr Geld durch den Verkauf von Fotografien
Freunden empfehlen
  • gplus
  • pinterest

Kürzliche Posts

Kommentar

Einen Kommentar hinterlassen

Wertung